Schriftgröße:
10.11.2017, 14.47 Uhr

Da wo das Leben stattfindet…

Unter dem Motto“ Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten“,
fand am 15. Oktober ein Gottesdienst im Café Amelie in Bensberg statt.
Guntram Freytag übernahm mit Akkordeon und Saxophon die musikalische
Gestaltung. Impulse zum Nachdenken gaben Harald Knorn, Inhaber „Udo“ und Rainer Beerhenke. Wertschätzung gegenüber unseren Alltäglichkeiten wie, Wasser, Brot und Genussmitteln z.B. Kaffee und Dankbarkeit für die Menschen, die sich Mühe geben, diese Dinge für uns bereit zu stellen.
Eine gelungene Veranstaltung im voll besetzten Café

Hier zwei Erlebnisbeiträge…

Am 15. Oktober haben wir den Gottesdienst im Café Amelie besucht - ein geselliger, lockerer Gottesdienst in ganz anderen Umgebung und Atmosphäre wie gewohnt.

Im Café sind die Tische einladend eingedeckt, auf jedem Platz liegt eine kleine Schokolade mit der Aufschrift „schön, dass du da bist“. Unsere Kinder freuen sich. Zu aller Überraschung sind die kleinen Süßigkeiten zunächst nicht zum selber essen gedacht. Nein, sie sind zum gegenseitigen Verschenken und Begrüßen!

Es folgen interessante Beiträge über Wasser, Brot und Kaffee und schwungvolle Lieder.

Nach dem Gottesdienst haben wir großen Hunger. Die Tische werden gedeckt und bei leckerem Frühstück finden lebhafte, interessante Gespräche statt.

Wir haben durch diesen modernen Gottesdienst in gemütlicher Umgebung ein wunderbares Gefühl von Gemeinschaft und Miteinander erlebt.

Familie Schulz,
im Alter von 1,5,13,14,42,53,69 Jahren

Am 15. Oktober fand der Sonntagsgottesdienst mal an einem ungewöhnlicheren Ort statt. Im Café Amelies in der Fußgängerzone in Bensberg. Diese Idee hat mir sehr gut gefallen, denn die Kirche ist für mich eine feierliche, parallele Welt. Im Café dagegen, dort ist man oft (vor allem im Café Amelie treffe ich mich oft mit meinen Freundinnen) Man tauscht sich aus, lacht und streitet auch manchmal. Gerade dies Verbindung aus Alltag und Kirche war für mich neu und hat mir sehr gut gefallen. Nach der Predigt, in welcher auch der Besitzer des Cafés etwas über den Kaffee erzählt hat, haben wir gemeinsam gefrühstückt, was ich zum Ernte-Dank-Gottesdienst sehr passend fand. Nach der Predigt, welche sich um das Thema „Danke sagen" drehte, schätzte man das Essen noch mehr wert. Für mich persönlich hat der Gottesdienst gezeigt, wie unbewusst ich mir oft über meine guten Lebensbedingungen bin. Denn an dem gleichen Tag bin ich noch mit der Schule als Kursfahrt nach Prag geflogen, wo es sehr viele Bettler gibt. Eigentlich bin ich mir nur darüber bewusst, wenn ich jemandem sehe, dem es viel schlechter geht als mir. Es ist traurig nur Dankbarkeit empfinden zu können, weil es Anderen schlechter geht.

Nora Sofie Burlon, 17 Jahre




Juli - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
01
02
03
04
05
06 07
08
09
10
11
12 13 14 15
17
18 19 20
21
22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
Sonntag 01. Juli 2018
Montag 02. Juli 2018
Mittwoch 04. Juli 2018
Sonntag 08. Juli 2018
Dienstag 10. Juli 2018
Mittwoch 11. Juli 2018
Dienstag 17. Juli 2018

Termin Herkenrath 17.07.2018, 18:30 Uhr
Bibelgesprächskreis

Termin Herkenrath 21.07.2018, 14:00 Uhr
„Jubiläum Haus der Stille“ am 21.7. von 14-18 Uhr