Schriftgröße:

Ein Jahr „Bensberg isst was!“ und den Mund nicht zu voll genommen....

Dienstag ist für mich ein Höhepunkt jeder Woche. Gegen 10.30 Uhr treffe ich im Gemeindezentrum ein. Dann sind schon ein oder zwei Mitarbeiterinnen da. Kaffeeduft liegt in der Luft. Die Grußworte und Scherze zwischen uns lassen mich gute Laune für die nächsten Stunden empfinden. Die Spülmaschine wird angeheizt, die Tische liebevoll gedeckt. Wenn es geht, sind Blumen oder Deko auf dem Tisch. Immer sind es ca. fünf bis sechs der insgesamt zwölf MitarbeiterInnen, die Dienst tun. Teams, die sich schnell eingespielt haben. Rasch wird noch Obst für den Nachtisch geschnippelt, der gespendete Kuchen in mundgerechte Portionen geschnitten. Die Ehrenamtlichen wissen, was sie aneinander haben. Neuigkeiten werden geteilt, Traurigkeiten gemeinsam getragen, neue Enkelkinder gemeinsam gefeiert. Dazwischen kurz beraten, ob heute tiefe oder flache Teller die bessere Wahl sind, ob Frau Soundso heute kommt und dass man für Herrn XY eine Mahlzeit zurückhält.
Manche Gäste kommen schon etwas früher. Man kennt sich mittlerweile, begrüßt sich mit "Hallo", merkt, wenn es bei jemand nicht so gut läuft. Gespräche können den ersten Druck nehmen. Nun kommt auch schon das Essen und der Gong verkündet den Beginn. Mit einem "gesegneten Appetit" werden alle zu Tisch gebeten.
Wer kommt? Tatsächlich ein Querschnitt unseres kleinen Ortes Bensberg. Menschen aus dem Altenclub. Kinder und ihre Mütter oder Omas. Berufstätige, die hier ihre Mittagspause machen. Menschen von der Straße, die wohl sonst nicht an einen schön gedeckten Tisch kämen. So sitzen an einem Tisch, die sonst gar nicht miteinander sprechen würden.
Die Mitarbeiter tragen gebrauchtes Geschirr in die Küche, spülen, unterhalten sich, essen auch selbst mit den Gästen. Scherze machen die Runde. 35 - 43 Gäste hatten wir über die ganze Zeit. So mancher holt ein Essen für sich ab oder bringt es zu Nachbarn, die es nicht mehr schaffen, zu kommen. So liegt die Anzahl der ausgegeben Mahlzeiten bei fünfundfünfzig bis sechzig.
Viele Bensberger Geschäftsleute oder wohltätige Institutionen unterstützen uns durch Spenden, besuchen uns, machen sich selbst ein Bild. "Runde Geburtstagskinder" helfen, indem sie ihre Gäste bitten, für uns zu spenden.
Am Ende einer "Dienstagsschicht" sitzen wir bei einem Kaffee zusammen und besprechen den Tag. Hat das Essen geschmeckt, hat einer etwas Wichtiges erfahren, was alle wissen sollten? Ich bin noch jedes Mal in guter Stimmung von nach Hause gegangen. Schauen SIE gerne selbst einmal herein. "Kost ja nix" 
Ihr Pfr. Wolfgang Graf

Weitere Infos finden Sie hier

November - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
01
02 03 04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23 24 25
26
27
28
29
30  
Mittwoch 01. November 2017
Sonntag 05. November 2017
09:45 - Gottesdienste in unseren Bezirke
Alle Gottesdienste in unseren Bezirken an diesem Sonntag finden Sie hier.
Sonntag 12. November 2017
Montag 13. November 2017
Dienstag 14. November 2017
Freitag 17. November 2017
Sonntag 19. November 2017
09:45 - Gottesdienste in unseren Bezirke
Alle Gottesdienste in unseren Bezirken an diesem Sonntag finden Sie hier.
Montag 20. November 2017
Mittwoch 22. November 2017
Dienstag 28. November 2017
Mittwoch 29. November 2017

Termin Refrath 20.11.2017, 15:00 Uhr
Senioren am Vürfels

Termin Herkenrath 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gemeindeforum

Termin Kippekausen 21.11.2017, 20:00 Uhr
Das Taizé-Gebet

Termin Herkenrath 22.11.2017, 00:05 Uhr
Stiller Oasen-Tag

Termin Bensberg 22.11.2017, 14:30 Uhr
Altenklub Bensberg