Schriftgröße:
02.08.2018, 11.59 Uhr

Monatsspruch:

August:
„Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm“
1. Johannes 4,16

September:
Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende.
Prediger 3,11

„Das soll unser Trauspruch sein.“ Für Janina (Name geändert) ist das keine Frage, sagt sie im Traugespräch, und Henning (Name geändert) ist es recht. Nicht, dass die beiden naiv wären. Beide haben schon eine zerbrochene Beziehung hinter sich. Für Janina war eine Welt zusammengebrochen. Damals fiel sie in ein tiefes Loch, konnte nicht glauben, dass es für sie noch eine Zukunft gibt. Sie war aus der Liebe gefallen, hatte keinen festen Boden mehr unter ihren Füßen. Fast hätte der Hass sie zerfressen, aber nach und nach kehrt Janina zurück ins Leben. Dann trifft sie Henning. Es ist so schön zu lieben und geliebt zu werden! Seit zwei Jahren leben sie jetzt schon zusammen. Immer noch haben Sie sich so viel zu sagen, überraschen sich gegenseitig mit kleinen Geschenken oder kleinen Briefchen. Es hat Spaß gemacht, miteinander die Hochzeit zu planen. Nie hätte Janina gedacht, dass sie wieder so fröhlich werden kann. Sie ist wieder in der Liebe.
Janina und Henning haben sich ganz fest vorgenommen: Wir wollen in der Liebe bleiben, und Gott soll seinen Segen dazu geben. Deswegen dieser Trauspruch, keine Frage.
Möge Gott Janina und Henning begleiten…
Liebe Gemeinde,
die Liebe schreibt Geschichten und deswegen erzählen wir Geschichten. Die Liebe können wir nur leben, ihr Raum geben in unserem Tun.
Gottes Liebe ist nicht beschränkt auf irgendeinen privaten Raum oder persönlichen Glauben. Denn alles ist miteinander verbunden.
Lieben heißt, dem anderen seine eigene Würde zugestehen, ohne die Rechte der Schwächeren dafür aufzugeben. Ein schwieriger Balanceakt.
Wie kann ich in der Liebe bleiben?
Ich kann das nicht allgemein sagen, nur im Einzelnen durchbuchstabieren, Schritt für Schritt. Auf jeden Fall ist klar, dass wir nicht ein für alle Mal in der Liebe sind, auch als Christinnen und Christen nicht. Wir müssen immer wieder daran arbeiten, in der Liebe zu bleiben. Manchmal dauert es lange, manchmal braucht es zähe Verhandlungen und Auseinandersetzungen, mit Gott, mit dem Nächsten und mit mir selbst.
Immer wieder verliere ich den Anderen aus dem Blick.
Meine Liebe ist nie perfekt: Nicht die zu Gott, nicht die zu meinem Nächsten, nicht einmal die zu mir selbst. Aber ich darf mich tragen lassen von Gott. Möge Gott SIE begleiten…
Ihr Diakon Rainer Beerhenke

September - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02
03
04
05
06
07 08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Sonntag 02. September 2018
Montag 03. September 2018
Mittwoch 05. September 2018
Sonntag 09. September 2018
Montag 10. September 2018
Mittwoch 12. September 2018
Donnerstag 13. September 2018
Sonntag 16. September 2018
Montag 17. September 2018
Dienstag 18. September 2018
Mittwoch 19. September 2018
Freitag 21. September 2018
Sonntag 23. September 2018
Montag 24. September 2018
Dienstag 25. September 2018
Mittwoch 26. September 2018
Freitag 28. September 2018
Sonntag 30. September 2018
09:45 - Gottesdienste in unseren Bezirke
Alle Gottesdienste in unseren Bezirken an diesem Sonntag finden Sie hier.

Termin Gottesdienste 23.09.2018, 09:45 Uhr
Gottesdienste in unseren Bezirke

Termin Herkenrath 23.09.2018, 10:15 Uhr
Kindergottesdienste im Ev. Gemeindezentrum Herkenrath

Termin Kippekausen 23.09.2018, 17:00 Uhr
Musikalischer Herbst Kippekausen

Termin Refrath 24.09.2018, 15:00 Uhr
Senioren am Vürfels

Termin Kippekausen 25.09.2018, 18:00 Uhr
„ADAM´S ECKE"