Was ist ein Presbyterium?

Das Presbyterium leitet eine  Kirchengemeinde.

Die Mitglieder des Presbyteriums sind die ehrenamtlichen Presbyter*innen, die Pfarrer*innen und die gewählten Mitarbeitenden. Sie üben den Dienst der Leitung in gemeinsamer Verantwortung aus. Die ehrenamtlichen Presbyter*innen werden von allen Gemeindegliedern gewählt. 

Welche Aufgaben gehören dazu?

Das Presbyterium entscheidet, in welche Richtung sich die Gemeinde entwickelt.

In erster Linie sind Presbyter*innen Ansprechpartner*innen für die Menschen in unserer Gemeinde. Anregungen, Wünsche, Fragen und Kritik nehmen wir gerne entgegen und gehen ihnen nach.

Darüber hinaus trifft sich das Presbyterium regelmäßig, um Beschlüsse zu fassen. Konkret geht es dabei z. B. um Mitarbeitende und Veranstaltungen, den Haushalt der Gemeinde und ihre Gebäude.

Presbyter*innen übernehmen auch Lesungen im sonntäglichen Gottesdienst, helfen bei der Austeilung des Abendmahls oder beim Sammeln der Kollekten.

Das Presbyterium trägt die Mitverantwortung für die Seelsorge und die Gottesdienstgestaltung und ist gemeinsam mit den anderen  Mitarbeitenden für das Gemeindeleben verantwortlich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Das Presbyterium wird alle vier Jahre neu gewählt. Jeder evangelische Erwachsene bis 75 Jahre kann für das Presbyterium kandidieren. Auch gibt es die Möglichkeit als Jugendpresbyter*in frische Ideen einzubringen.

Wenn Sie Fragen oder weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich gerne an das Pfarrteam oder an ein Mitglied des Presbyteriums.

Video abspielen